Gesunde Rezeptidee – frühlingsfrisch mit Äpfeln

1 min read

Wer kennt noch den Spruch „One apple a day keeps the doctor away“? Die Aussage dahinter ist, dass Äpfel gesund halten. Und die Rezeptideen mit Äpfeln sind vielseitig. Hier ein frühlingsfrischer Vorschlag.

Der Tipp kommt von Charlotte Karlinder, die mit ihrem Gesundheitstipps das Frühstücksfernsehen ergänzt. Sie sagt: „Äpfel sind einfach ein Gesundbrunnen – und die beste Medizin! Reich an Ballaststoffen, dadurch sättigend und verdauungsfördernd, zusätzlich mit viel immunsystemstärkendem Vitamin C und Antioxidantien versehen, die vor Zellschäden schützen. Was viele nicht wissen: Auch der Cholesterinspiegel und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen sinken, wenn wir regelmäßig Äpfel essen. Und als wäre das nicht schon genug, sind Äpfel auch
noch kalorienarm.“

Hier eines ihrer Lieblingsrezepte:

Rezepttipp Pink Lady® Apfel-Carpaccio mit Riesengarnelen und Rucola

Für 2 Personen

Zubereitungszeit: 15 Min

Zutaten
2 Pink Lady Äpfel
10 Riesengarnelen, geschält
Eine Handvoll Rucola
1 Orange
1⁄2 Zitrone
4 EL natives Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung
1. Riesengarnelen waschen und trocken tupfen. Rucola waschen und trockenschleudern.

2. 2 EL Olivenöl sowie Knoblauch und Rosmarin (optional) in der Pfanne erhitzen. Riesengarnelen in die Pfanne geben und je 1 Minute von jeder Seite anbraten, mit
Salz und Pfeffer abschmecken.

3. 1⁄2 Orange über die Garnelen auspressen und 1/3 der Orangenschale abreiben. Garnelen in der Sauce noch 1 Minute braten, dann vom Herd nehmen.

4. Das Kerngehäuse der Äpfel mit dem Apfelentkerner entfernen. Äpfel in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden.

5. Orange und Zitrone auspressen. Den Saft und restliches Olivenöl in eine Schüssel geben, verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Apfelscheiben, Rucola und Garnelen auf einem Teller anrichten und vor dem Servieren mit dem Dressing beträufeln.

 

Pink Lady® Tipp: 1 Knoblauchzehe und 1-2 Zweige Kräuter aus dem Garten wie Rosmarin, Thymian und Petersilie geben den Garnelen mehr Aromen beim Braten.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vorheriger Beitrag

Karten auf den Tisch! Spielen mit den Enkeln.

Nächster Beitrag

Auf ins Leben

Latest from Besser Essen